SIGN UP

Artist

seven

           
 

Talent: Sänger/in
Genre: Soul
Anzahl Gigs: N/A
Grösster Gig: N/A
Anzahl veröffentlichter Alben: 4
Aktiv seit: 1990
MITGLIED SEIT: 05 Jun 2007, 8:53 am
ZULETZT ONLINE: 05 Jan 2008, 8:41 pm
MEIN COOLNESS FACTOR: 9.74

Micha Dettwyler Drums
Andreas Canzani Bass
Aendu Allenbach Guitars
Andi Seiler Keyboards
Jizelle Backings
Karin Raster Backings
Seven Lead










Seven
geboren am 18. Oktober 1978 erblickte das Licht dieser Welt als Sohn eines Tenors und einer Pianistin. Der kleine Seven kam schon in frühen Jahren mit der Musik in Kontakt, selbst Musikunterricht gab es zu Hause. Seven war und ist auch heute immer noch ein richtiges Energiebündel, was sich früher in der Schule zwar nicht immer positiv auswirkte aber heutzutage u.a. auch seine Bühnenpräsenz ausmacht. Als sein 6 Jahre älterer Bruder im Alter von 15 Jahren eine Band gründete, taumelte der 9 jährige Seven immer ganz begeistert und summend im Proberaum herum. Die Band, die mehrheitlich aus bis zu 20 Jahre älteren Musikern bestand hatte jedoch noch keinen Sänger und so wurde Seven kurzerhand von seinem Bruder Micha aufgefordert, seine eigenen Melodien ins Mikrophon zu summen. Texten und komponieren gehörten ab diesem Tag zu seinem Leben. Während der Zeit in der Oberstufe, kam ein zweites, sehr wichtiges Projekt dazu. Seven, sein Bruder Micha und zwei andere eng befreundete Brüder wollten sich eine Überraschung für den Geburtstag von Seven und Micha's Vater ausdenken. Eine musikalische Darbietung hatte schlussendlich das Rennen gemacht und war ja auch sehr naheliegend. Es musste aber trotzdem was spezielles sein, und so kam man auf die Idee, die Instrumente wegzulassen und es wurde ein Acapella Ständchen zum besten gegeben. Nach diesem kleinen Gartenauftritt gab man sich den Namen Natural Acapella und es folgten einige TV-Auftritte im SFDRS. Danach wurden sie mit Engagements so überhäuft, dass sie gleich für ganze 3 Jahre ausgebucht waren. Parallel dazu entwickelte sich aber auch die Band immer weiter und der mittlerweile 18 Jährige Seven hatte sich zu einem richtigen Texter und Songwriter gemustert. Die Bühnenerfahrung mit seiner Acapella Band wirkten sich ebenfalls positiv auf seine Rolle als Leadsänger in der Band aus. Sein Plan, seine Leidenschaft, sich voll und ganz der Musik zu widmen war schon lange ein Manifest, doch bevor er mit den Arbeiten zu seinem ersten Album "Dedicated to..." begann, schloss er im Sommer 2000 mit Bravour die eidgenössische Maturität in Bern ab. Nun war die Bahn frei und die Reaktionen auf sein erstes Album fielen hoch über den Erwartungen aus und es folgte ein turbulentes und aufregendes Jahr, in dem er mit DJ-Flink eine sehr erfolgreiche Club-Tour quer durch die Schweiz spielte. Im Herbst 2002 präsentierte er mit seiner immer noch bestehenden Band "Dedicated to.." im Xtra, ZH als Support Act von Bilal (USA) zum ersten mal der Öffentlichkeit. Es folgte eine Club-Tour, wobei das Highlight sicher der Support Auftrtitt von Destinys Child im Hallenstadion, Zürich war! Zeitgleich begann er wie ein Wilder an seinem zweiten Album zu arbeiten, welches uns durch die Erfahrung und das älter werden einen ganz anderen Seven zu Gemüte und zu Ohren führte. Am 24. Mai 2004 war es dann endlich soweit und sein zweites Album "Sevensoul" wurde veröffentlicht. Mit der ersten Singleauskopplung, dem "Synthetic Soul Remix", kletterte er in den Schweizer Singlecharts bis auf den 29. Platz hervor und landete mit dem Album auf Platz 35. Eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass Seven als solches noch nicht der geläufige Begriff in der Schweizer Musiklandschaft war. Dies sollte sich aber im Verlaufe des Jahres ändern. Mit seiner Sevensoul Tour stellte er ein für allemal seine Live Qualitäten unter Beweis. Bei den Radios erkämpfte er sich von "Synthetic Soul" zu "Friends" über "Make U Happy" und "This Time" immer mehr Airplay und mauserte sich zu einem gern gesehenen Live Gast. Auch die Medien wurden erst mit der Zeit, als sie ihn Live gesehen, gehört oder erlebt haben, so richtig auf ihn und seine Musik aufmerksam. Und als Krönung wurde er am 16. November 2004 an der AVO SESSION in Basel, von der SUISA Foundation mit dem Newcomer Award ausgezeichnet. Die Argumente der Prominenten Jury: "Er sei DIE Schweizer R&B und Funk Hoffnung und ein Vollblut Entertainer mit beachtlicher Bühnenpräsenz und Songwriting Talent!" Am selben Abend durfte er in ausverkauftem Hause als Support Act von Lionel Richie auftreten. Das Publikum welches von Seven derart begeistert war, bedankte sich mit einer "Standing Ovation"! Kurz darauf markierte er zum Jahresabschluss als Teil der Bluewin Music Session erneut Präsenz und wurde in diversen Medien als die einsame Spitze der Music Session gelobt. Seven wäre nicht Seven, hätte er nicht schon wieder im stillen an neuen Songs gearbeitet. So folgt nach einem erfolgreichen Jahr mit "Lovejam" (VÖ: 07. März 2005) bereits der dritte Longplayer. Ein qualitativ hochstehendes, sinnliches aber sehr eingängiges Tagebuch der Liebe in Form eines Albums. Die Radiosingle "Sign" machte sich auf sämtlichen grossen Radiostationen so richtig breit und das Album schoss direkt von 0 auf Platz 9 in die Schweizer Albumcharts! Es folgten die Radiosingles "Be" und "Mother", eine ausgiebige Clubtour, unzählige Open Air Konzerte und dann das erste Konzert im Londoner Club Cargo. Die UK-Premiere hatte viel Interesse geweckt, eine Folge davon war der Auftritt am renommierten Sundance Filmfestival 2006 in Amerika (Utah). Seven wurde es sogar erlaubt, als erster Europäer das Filmfestival zu eröffnen. Als wäre es ein Zufall, schrieb Seven zeitgleich den Song "Sweet 18" für den Schweizer Film "Handyman" mit Schauspieler Marco Rima, in welchem er mit seiner Band auch noch mit einem kleinen Gastauftritt brillierte. Nach zwei kurz aufeinander folgenden Alben und unendlich vielen Konzerten, war die Zeit wieder reif um sich wieder im Studio zu verschanzen und natürlich auch all die guten Kontakte in die neue Albumproduktion einfliessen zu lassen. 2006 spielte SEVEN nur ein exklusives Unplugged Konzert in Basel und das selbstverständliche Heimspiel am Sound Arena Festival in Wohlen. Am 25. November 2006 spielte SEVEN im Casineum in Luzern dann erstmals Songs aus seinem am 23. März 2007 erscheinenden Album "Home", stellte seine neue Band vor und begeisterte mit Klassikern aus seinen bisherigen Alben. Das Konzert wurde von BlueBalls präsentiert und war ohne Werbung schon im Vorfeld restlos ausverkauft. Am 23. Februar 2007 erscheint nun endlich das neue und vierte Studio Album von SEVEN welches auf den Namen "Home" getauft wird. Der Radio-, Videotrack "Wake Up" ist eine Up Tempo Nummer und eröffnet ganz nach dem Motto des Titels dieses für SEVEN magische Jahr mit der Endziffer 7! "Wake Up" wurde von Keith Crouch & Rashaan Patterson produziert, welche schon an Brandy's und Toni Braxton's Erfolge mit ihren Produktion massgebend beteiligt waren. Auf "Home" finden sich weiter bekannte und unbekanntere Produzenten wie der aus Cleveland stammende Myron, Commissioner Gordon welcher für seine Arbeit am Lauryn Hill Album "Miseducation of Lauryn Hill" mit einem Grammy ausgezeichnet wurde oder James Poyser und Ivan "Orthodox" Barias & Carvin "Ransum" Haggins, welche schon mit der Crème de la Crème der Soulmusik, sprich Leuten wie D'Angelo, Erykah Badu, Mariah Carey, Jill Scott, Angie Stone, Musiq oder Leela James zusammen gearbeitet haben. Nebst Sheila E. sind auch noch Musiker wie z.B. Mike Scott (Guitar), Eric Leeds (Sax) und Matt "Dr" Fink (Engineer) von der alten Prince Garde oder der legendäre Larry Gold (Strings) auf "Home" vertreten. Gesangliche Gastauftritte gibt es auf dem Album von den beiden wundervollen Soul Prinzessinen Conya Doss und Tamar Davis, welche den meisten von Euch vom letzten Prince Album bekannt sein dürfte. Ab dem 23. März 2007 werdet Ihr Euch mit "Home" überall zu Hause füllen...

Nation Music GmbH









Prince, Marvin Gaye, Stevie Wonder, George Michael, D'Angelo, Jill Scott, Musiq...

contact@sevensoul.ch

www.nationmusic.ch






Nach "Dedicated to...", "Sevensoul" und "Lovejam" folgt mit "Home" endlich das vierte Studioalbum vom Nr. 1 Funk Soul Brother SEVEN, welches nicht nur für Schweizer Verhältnisse Grenzen sprengen wird! Auf "Home" finden sich nämlich Prince Musiker wie Sheila E., Mike Scott und Eric Leeds oder die bezaubernden Stimmen von Conya Doss und Tamar Davis. "Wake Up", “On & On“ und “If you really want to“ wurden von Keith Crouch & Rashaan Patterson produziert, welche sich u.a. schon mit Produktionen für Brandy und Toni Braxton auszeichnen konnten und Commissioner Gordon, welcher schon für seine Arbeit am Lauryn Hill Album "Miseducation of Lauryn Hill" ausgezeichnet wurde, hat mit "Golden Stairs" und dem Titelsong "Home" ebenfall seinen Beitrag beigesteuert. "Home" ist das erste Schweizer Funk, Soul R'n'B Album, dass sich in keiner Weise international zu verstecken braucht.

seven hat 93 Freund(e)




Meine Kommentare

25 Sep 2008, 12:52 pm
Wie wärs mit einem Duett?




17 Aug 2008, 7:28 pm
«Whatever It Takes» jetzt erhältlich auf i-tunes, www.exlibris.ch, www.weltbild.ch

Mit «Whatever It Takes» – der ersten Single-Auskopplung aus ihrem Debutalbum «Feel Real» –legt Caroline Chevin ein ganz eigenes und persönliches Zeugnis ab, das aufhorchen lässt. «Whatever It Takes» klingt verschärft nach Sommer und nach Lust am Leben. Quasi en passant – und ohne aufdringliche Nabelschau – definiert die Luzernerin die neue musikalische Weiblichkeit und macht vom ersten Ton an neugierig auf mehr.

Der erste Longplayer von Caroline Chevin erscheint am 29. August 2008. Vorbestellungen jetzt auf www.cede.ch




30 Apr 2008, 7:23 pm
Heej Seven=D

Boaah Bin En Riese Fan Vu Dir:) Im Kauflüte Und Am Energy Stars For Free Bisch Eifach Mega Abgange!(L)
This Time Im Kauflüte Isch Soooo Schön Gsi, het fascht ghült=) Singsch Eifacht Mit Mega Viel Gfühl!(L)
Ich Liebe Dini Stimm Und Dini Performence:)... Golden Stairs Isch Es Hammer Lied! Ich Liebs(L) Immer Wänn Ichs Lose Chömet Mer Fascht Träne!=)

Ich Wünsch Der Alles Gueti!... Mach Wieter So Tolli Musig!=)

Liebi Grüess

AvrilMaryl






03 Apr 2008, 9:50 pm
hi seven

dä hammer:-)

saludos Galliardo




17 Dec 2007, 8:08 pm
hoi seven!

ha numä hurti wöuä sägä das di uftritt am energy stars for free dr hammer isch gsi:)u natürlech o dä am wankdorf-fescht!:)

grüessli us bärn






  
                           
         

© 2007-2011 COPYRIGHT 6degrees.ch. ALL RIGHTS RESERVED | IMPRESSUM | KONTAKT

6degrees.ch ist eines der grössten Online Social Networks der Schweiz für Musik, Lifestyle & Entertainment. Eigenes Profil (Website) in wenigen Minuten erstellen. Fotos, Musik & Videos einbinden. Mit 1000nden Schweizer Prominenten und Künstlern der Schweitz networken. Der Datenschutz ist stets garantiert....