SIGN UP

steph15

         
 


21 Jul 2009, 7:00 pm / Glücklich

3. Bellaluna Open Air 2009 in Filisur GR


Es ist der 17.Juli 2009.Was denkt ihr, wenn ihr dieses Datum hört?
Genau, an Ferien, Sommer, Sonne und blauer Himmel.
Nein, nein, weit und breit kein Sommer in Sicht, im Gegenteil.
Ich bin auf dem Weg nach Filisur und es regnet und regnet. In Filisur angekommen sieht das Wetter auch nicht besser aus und laut Wetterbericht soll es nicht wärmer als 12 Grad Celsius werden. Brrrrrr.
Vom Bahnhof Filisur fährt mich ein Shuttle-Bus direkt vor das Festivalgelände. Das Open Air Bellaluna befindet sich etwas abgelegen in der wilden Natur und vor dem Kulturhaus Bellaluna. Das Gelände ist klein aber fein und der Teil vor der Bühne ist sogar für 900-1000 Personen gedeckt, was vor allem bei dem jetzigen Wetter super ist.

Den Auftakt des Open Airs gestaltet die Band 77 Bombay Street. Eine Band aus Scharans, die den Bellaluna Contest vom 4.April 2009 gewonnen und sich somit für das Open Air qualifiziert hat. Ihre Musik, ein Mix aus modernem Rock und Rock `n` Roll der 60er Jahre, vermag die Besucher schon richtig zu begeistern und zum Mittanzen zu bewegen. Ein gelungener, rockiger Auftakt mit einer musikalischen, qualitativ guten Rockband. Empfehlenswert.

Nach 77 Bombay Street stürmt die Bieler Band Pegasus die Bühne. Ich kann mich noch gut erinnern, als sie 2004 am Move to Rugenrock den BeO Rockpreis gewonnen haben. Momentan sind sie gerade mit ihrem Zweitling „Heroes & Champions" auf Tour. Ihre süffigen und poppigen Melodien, die durchaus mit soliden Riffs versehen sind, gehen nicht nur mir in die Beine. Zu solcher Musik kann man einfach nicht ruhig stehen bleiben. Songs wie "Music is my baby now", „Easy" und "Back to school" fehlen natürlich nicht und werden zum Besten gegeben. Bei dem Song „R`n`R Music übernimmt der Leadgitarrist Simon Spahr die Vocals anstatt der Sänger Noah Veraguth.

Die Bühne wird umgebaut für Patent Ochsner, der Headliner dieses Festivaltages. Etwas nach 22.00 Uhr ertönt das Intro, welches das Konzert anstimmt. Patent Ochsner mit Frontmann Büne Huber geben ein Querschnitt durch ihre Hits, wie „Bälpmoos", „Globetrotter" und „W. Nuss Vo Bümpliz" und Filisur tobt.

Slam&Howie sind das heutige Schlusslicht des Abends. Nach ihrer eigenen Aussage spielen sie Bastard Speed Country. Sie heizen dem Publikum nochmals so richtig ein. Slam&Howie geben mir ein wenig das Gefühl vom Wilden Westen und High Noon um Mitternacht. Das Schlagzeug ist mit einer schrumpfkopfähnlichen Figur und Knochen bestückt.
Eine leicht crazy Band, die mit Speed Country eine totale Simmungskanone ist und auf alle Fälle saloontauglich ;-)

Da mir so langsam die Finger an der Kamera festfrieren, begebe ich mich auf den Weg ins Land der Träume.




                           
         

© 2007-2011 COPYRIGHT 6degrees.ch. ALL RIGHTS RESERVED | IMPRESSUM | KONTAKT

6degrees.ch ist eines der grössten Online Social Networks der Schweiz für Musik, Lifestyle & Entertainment. Eigenes Profil (Website) in wenigen Minuten erstellen. Fotos, Musik & Videos einbinden. Mit 1000nden Schweizer Prominenten und Künstlern der Schweitz networken. Der Datenschutz ist stets garantiert....