SIGN UP

steph15

         
 


21 Jul 2009, 7:03 pm / Glücklich

18. Juli 2009

In der Nacht auf den 18 Juli hat es heftig in den Bündner Bergen gewittert. Die Temperatur ist sogar so gesunken, dass die umgebenden Berge bereits mit Schnee bedeckt sind. Beim Spaziergang durch Filisur Dorf begegnen mir mehrere Autos, die Schnee auf dem Dach haben.
Das Letzte was ich jetzt im Sommer sehen will. Hallo?????? Das soll Sommer sein?!

Heute komme ich erst nach 18.15 Uhr auf dem Festivalgelände an. Der erste Act : Christine Lauterburg hat bereits gespielt, aber zu Bernhard bin ich rechtzeitig da.

Bernhard ist eine Mundartrockband, ehemals Mash. Allerdings sind aus damaliger Zeit noch der Bassist und der Sänger Padi Bernhard in der Band. Sie spielen ein Set von etwa 12 Songs.Sie präsentieren dem Publikum Songs aus Mash-Zeiten : „Schlaflos", „Baumhüttä"
Aber auch neue Lieder wie „Uebermorn" oder „äs muess eso si". Die Band hat sichtlich Spass am Konzert und somit haben sie die Besucher von Anfang an auf ihrer Seite. Padi lässt es sich nicht nehmen und läuft ins Publikum, hält ein Tänzchen mit den ein oder anderen wild tanzenden Girls. Und bei der Zugabe „Ewigi Liäbi" übergibt er das Mikrofon an eine Besucherin weiter und sie singt den Refrain des Liedes.
Doch diese Band hat mich überzeugt.

Jetzt steht Ritschi auf dem Programm. Der Sänger der Band Plüsch auf Solotour. Sogleich ertönt ein Helikopter Geräusch, das Intro. Das Konzert beginnt mit dem Song „Wie Flüge". Auch hier springt der Funke direkt auf die Zuschauer über, was nicht nur den Songs allein, sondern auch dem ein oder anderen Gechichtchen zu verdanken ist, das Ritschi erzählt.
Ritschi und Band geben musikalisch richtig Gas. Er gibt eine Beatbox Einlage und bei einem Song holt er einen kleinen Jungen auf die Bühne, der mit einer aufblasbaren Plastikgitarre mitrockt. Er wird uns schon als neuer Carlos Santana vorgestellt.
Wir kommen auch in den Genuss von Songs, die es nicht auf das Album geschafft haben, wie"Rösli" oder „Mues immer alles guete ände". Neben den Songs werden auch „Schisstäg „und Probier mi doch mol us „ usw. gespielt.

Vorne an der Bühne wird der Platz immer enger, kein Wunder, denn die Hardrock Band Shakra steht in den Startlöchern. Shakra sind mit ihrem neuen Album „Everest" unterwegs. Ich höre heute zum ersten Mal die neuen Songs live. Ältere Songs wie „Hands on the trigger", „Chains of temptations" und "Rising high" finden ihren Platz im Set. Die Stimmung ist am Höhepunkt angelangt, die Kälte längst in Vergessenheit geraten, denn die Umgebung bebt. Filisur rockt mit Shakra und das nicht zu knapp!!

Unermüdlich stehe ich immer noch an der Bühne. Es ist etwa Mitternacht und der allerletzte Act des 3. Bellaluna Open Airs wird angesagt. Es ist die Luzerner Band Vivian. Ich werde vor dem Konzert gefragt, wer da spielt, ob die gut seien und hörenswert sind. Na, klar, die muss man mal gehört haben, was die Person auch befolgt.
Vivian eröffnen mit dem Song „May" das Konzert.Sie entführen uns mit dem Song „ I wanna go to mars, in anderen Atmosphären. Bei dem Song „Walkin the wire", dürfen wir Zuschauer unser Beitrag leisten:
Hey c`mon everybody
Hey c`mon everybody
We`re Walkin the wire c`mon c`mon
Walkin the wire.
Obwohl es schon ca. 01.00 Uhr ist, singen einige Zuschauer laut und fröhlich mit.
Die Zugaben sind „Another last shot (Singleauskopplung) und „Catch me", der Motocross Song, der perfekt zu dem Matsch und Schlamm auf und vor allem um das Festivalgelände passt.


Das Bellaluna Open Air ist meiner Meinung nach gut organisiert gewesen, denn die Bands sind immer sehr pünktlich aufgetreten, es hat kaum eine Verzögerung gegeben.
Die Zusammenstellung ist auch gut gewählt gewesen, denn der Festivalbesucher durfte zwei Tage lang hochkarätige CH-Bands live erleben.
Das Einzige, das nicht mitgespielt hat, ist das Wetter gewesen.
Gemeinerweise scheint am Sonntagmorgen in Filisur die Sonne, als hätte es nie geregnet . . .




                           
         

© 2007-2011 COPYRIGHT 6degrees.ch. ALL RIGHTS RESERVED | IMPRESSUM | KONTAKT

6degrees.ch ist eines der grössten Online Social Networks der Schweiz für Musik, Lifestyle & Entertainment. Eigenes Profil (Website) in wenigen Minuten erstellen. Fotos, Musik & Videos einbinden. Mit 1000nden Schweizer Prominenten und Künstlern der Schweitz networken. Der Datenschutz ist stets garantiert....